Watsch it on TV

Fernsehen! Schon die geile Erfindung, nicht? Man erhält Informationen, guckt schöne Filme und trifft sich auch manchmal mit Freunden deswegen ( das nennt man dann aber Kino oder DVD-Abend).

Fernsehen hat Vor- und Nachteile.

Lehrer und Eltern sind sich dort meistens einig: Zu viel Fernsehen/PC/Facebook/Nintendo/PSP + Co. ist schlecht.

Warum? Weil es sowohl den Kommunikationsgehalt der Menschen schwächt, als auch das Verhalten verändert.

Kindern, die süchtig sind, werden aggressiv und manchmal auch gewalttätig, wenn sie ihre Sucht nicht ausüben können. Aber nicht jeder Mensch ist sofort süchtig, sobald er den Fernseher einschaltet.

Trotzdem gibt es im Fernsehen viiiiiiiiiiele Dinge zu sehen, ohne die ein Mensch auch leben könnte (z.B.: Horrorfilme). Auch schreckliche Todesfälle gehören dazu: ein Kind muss nicht unbedingt sehen, wie ein Mensch auf verschiedene Arten getötet werden kann.

Ich versteh das nicht: in meiner Klasse lachen sie sich sogar kaputt darüber, während ich am liebsten kotzen würde. Die sollten mal sehen, was für kranke Menschen es wirklich gibt, die unter ihrer Krankheiten leiden. Wenn sie dann noch lachen, sind sie echt dumm.

Aber zurück zum Thema:

Fernsehen informiert aber auch , es macht Spaß und viele wichtige Events und politische Ereignisse erfahren wir dadurch. Fernsehen ist nicht immer schlecht. man muss nur das richtige Maß finden.

ich zum Beispiel mag fernsehen und Computern (?) wirklich gerne. Ich brauche wenig Schlaf, deshalb mach ich das abends. Wenn ich z.B. kein Bock auf Hausaufgaben habe, setzt ich mir ein Ziel, bin somit unter Stress, bin dann früher fertig, bin glücklich und gucke dann das, was ich mir als Ziel gesetzt habe.

Wie geht ihr mit Fernsehen um?

Macht ihr es gar nicht oder jede freie Minute?

was guckt ihr gerne?

Lasst von euch hören.

eure Lulani

Werbeanzeigen