Lang ist’s her

Hallihallo!
Ja ich weiß, das mit der Regelmäßigkeit ist nicht so ganz meine Stärke, aber ich habe wunderbare Ausreden, die garantiert niemanden interessieren – zur meiner Verteidigung!
Nichtsdestotrotz hatte ich wieder das Bedürfnis meinen Gedanken nachzugehen, was ich mir in Zeiten meines letzten Schuljahres eigentlich hatte abgewöhnen wollen. Warum? Weil sie ablenken. Nicht, dass ich mich nicht so auch schon mit Nichtigkeiten ablenken würde, doch inzwischen habe ich wieder Gedanken, die mich selber (wieder) stören.

Kennt ihr das, wenn ihr partout nicht über etwas nachdenken wollt, weil es euch traurig macht; es aber trotzdem tut? Oder wenn ihr euch in einer Situation etwas einredet, was eigentlich gar nicht sein kann? Wenn ihr eine Situation schlimmer macht, als sie eigentlich ist? Warum macht man das? Um Aufmerksamkeit zu kriegen?
Die Frage ist dann: von wem? Denn wer, außer euch, hört eure Gedanken?

In den Ferien hatte ich das gerade besonders. Ich hatte eine wunderschöne Zeit, in der ich eigentlich alles hatte erledigen wollen, ohne unter wirklichem Stress zu stehen. Doch kaum war ich da und sah, was ich alles dabei hatte, tat ich alles, außer die Dinge, die ich wollte. Mir ging’s schlecht. Wirklich schlecht. Jeden Tag musste ich weinen und hab mir den Kopf über das Weltgeschehen zerbrochen wie sonst nie. Ich habe es meiner Mutter unglaublich schwer gemacht, die sich den Arsch aufgerissen hat, um mich aus meinem Loch zu holen. Ich schäme mich sehr dafür.
Doch warum das alles? Es bringt doch rein gar nichts!

Ich bin mit Vielem in letzter Zeit überfordert. Alle Klausuren kommen auf einmal und auch schon das Vorabi winkt mir entgegen. Und irgendwie denke ich, ich habe keine Zeit, aber irgendwie habe ich sie doch.
Klar, man sagt: „man hat nur die Zeit, die man sich nimmt“ – aber glaubt mir, ich versuche mir Zeit zu nehmen, alles einzuplanen und doch wird es irgendwie nichts.

Einen Fortschritt habe ich gemacht. Vor den Ferien dachte ich, jeder kleine Fehler, könnte für mich bedeuten, keinen Studienplatz zu kriegen. Was glaubt ihr, was das für ein Stress war. Was hab ich mich nicht gequält. Jetzt weiß ich, dass ich eh nicht durch Abi Besten Quote reinkommen werde, es also über Einstufungstest versuchen muss. Eine Sorge weniger.

Dennoch macht es mir Sorgen, wie sehr mir die jetzige Situation die Lebensfreude nimmt. Noch nie in meinem Leben hab ich so oft „Ich kann nicht mehr“ gesagt. Noch nie in meinem Leben war ich 3 Monate erkältet, weil ich mich (immer noch nicht) ausgeruht hab. Noch nie in meinem Leben hätte ich gerne alles hingeschmissen. Sollte so dein letztes Schuljahr aussehen?

Ich weiß ja noch nicht mal, was ich besser machen sollte. Ich streng mich an, ich versuch’s – und doch reicht es im Endeffekt nicht…

Wie habt ihr euer letztes Jahr in Griff bekommen? Oder wie habt ihr es vor?

Lasst  von euch hören,
Eure Lulani

Werbeanzeigen

so und da du jetzt fertig bist, könntest du das ganze auch kommentieren, nicht? :D bitte dankeschön :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s