Übertragung

Wenn ein Mensch Probleme hat, denken die meisten doch, dass das einem nicht passieren könnte, oder? Aber wenn man genauer nachdenkt, bemerkt man (oder ich), dass das gar nicht stimmt. Ne Freundin von mir hat masive Probleme… auf die sie gewissermaßen psychosomatisch reagiert! Ich weiß, dass ich selbst nie solche Probleme haben werde, vor allem, weil ich in letzter Zeit extremst glücklich bin, aber über die Reaktion, die bei ihr psycosomatisch bedingt ist, habe ich auch mal nachgedacht…. und ausprobiert. Es klappt nicht und ich weiß nicht ob ich darüber traurig oder doch froh sein soll.

Ich bin relativ zufrieden mit mir selbst, aber typisches Mädchenproblem: irgendwas stimmt immer nicht.

Jetzt versuch ich das meiner Freundin beizubringen und bemerke dabei, dass ich selber so bin. Und ich hab Angst meiner Freundin nicht helfen zu können. Selbst wenn ich tolle Reden halte (nicht Stand(-)pauken) und sie unterstütze… was bringt das wenn es doch nicht hilft, sie erst dann anfängt mich zu belügen, weil sie mich nicht enttäuschen will?
Und am schlimmsten: was ist wenn mir das auch passiert… und zwar nicht psychosomatisch bedingt sondern aus anderen Gründen?

Oh man, wie geht ihr mit Problemen anderer um? Hattet ihr auch mal Angst, das Problem der Freundin/Freund zu übernehmen, während ihr es eigentlich beheben wolltet?

Lasst von euch hören!

Eure Lulani

Werbeanzeigen

Ehrgeiz und Planung

Zu viel ist eingebildet, zu wenig ist faul! Man ist immer unsicher, ob man die richtige Dosierung gefunden hat.
Ehrgeiz in der Schule kann streberhaft wirken, zu wenig als dumm. Bei mir ist das jetzt nicht das größte Problem, aber man kann sich ja nie sicher sein, ob doch nicht über einen gelästert wird.
Aber das nur nebenbei erwähnt. Ich konkurriere seit neustem mit einen anderen Menschen in der Rubrik Klavierspielen. Er hat länger Unterricht und ist auch besser, aber jetzt ist meine Chance ihn zu überholen!
Eine Woche hat das jetzt auch gut geklappt, aber nun hab ich zu wenig Zeit! Ich hab Angst, die Lehrerin zu enttäuschen. Bah, das klingt grad irgendwie schleimer mäßig, aber darum gehts mir nicht!

Ich will niemals in allen Zeiten irgendjemanden enttäuschen!

Deswegen mach ich auch so viel – allen alles Recht machen, jedem helfen, versuchen alles zu Regeln. Ich bange immer, ob das Problem einer Freundin jetzt gelöst ist oder nicht und dabei verdränge ich oftmals meine eigenen Probleme. Bei Zeitdruck ist das hilfreich, wei ich sonst garantiert zusammenbrech. Aber wenn ich dann wieder daran erinnert werde (Termine, HA, Üben) merke ich wieviel Zeit ich doch verplempert hab und arbeite bis tief in die Nacht, um alles wieder hinzukriegen.
Diesen komischen Ehrgeiz kann man noch an einem anderen Beispiel erkennen: Ich kann nicht schlafen, wenn ich weiß, dass ich irgendwas nicht gemacht hab, oder für irgendeinen Test nicht gelernt hab… Ich MUSS dann wieder aufstehen.

Und nun sitz ich hier und schreib, obwohl ich doch Klavier üben sollte um die Person zu schlagen – Gott bin ich schlau!

was ist bei euch so beim Thema Ehrgeiz und Zeiteinteilung?

Lasst von euch hören!

Eure Lulani!

Neue Erpressungsmöglichkeiten :P

Meine Art ist kompliziert! Denn eig. bin relativ normal, aber ich tu manchmal so als wäre ich tierisch sauer… tun viele Mädchen in meinem Alter. Bis jetzt war das nie so ein Problem, ich necke Leute gerne; die wissen das und finden das ok/lustig. Aber seit neustem (naja was heißt hier neu: 1 monat und 21 Tage) gibt es eine Person, die sich das zu schaffen macht.
Ich bin natürlich so egoistisch und ändere mich nicht, muss dann aber mit ansehen wie die Person todtraurig ist. Das mag ich gar nicht!
Mit dem beleidigt/sauer tun will ich ohne Frage was bezwecken: Das, was mir nicht gefällt (drogen, fremdgehen o.ä.) soll nicht mehr so sein. Man soll Reue verspüren. Bei anderen Personen ist es eher meistens lustig gemeint.
Nur ich weiß nicht was ich machen soll, wenn die Person dann immer so traurig ist. Man soll eine person nicht ändern ich weiß, aber wenns um Drogen geht bin ich da ziemlich pingellig.
Ich würde mich zwar von der Person nicht fernhalten, aber ich wäre trotzdem immer ein wenig deprimiert/traurig zu wissen, dass sie schonmal KOntakt mit Drogen hatte. Für mich ist dabei nicht wichtig ob es 200 oder 2 mal war… es geht ums Prinzip.
Ich weiß, dass ich überreagiere, aber hey, ich reagiere immer über! Wie gesagt: Ich bzw. meine Art ist komplitziert.

Nun, was würdet ihr machen, wenn ihr eine neue Erpressungsmöglichkeit braucht, weil ihr den anderen nicht so leiden sehen wollt?

lasst von euch hören!

Eure Lulani